Fotos

Es ist sicher mit dem Verstand schwer nach zu vollziehen, das ich gerne dass Haus, in dem ich so lange lebe erhalten möchte. Ich bin aber kein Verstandsmensch. Bin ein Gefühlsmensch der in diesem Haus schon sein  ganzes Leben verbracht hat. Deshalb wäre es für mich eine Herzensangelegenheit gewesen, dieses Haus, mein Zuhause zu erhalten. Dieser Wunsch ist mit dem Verstand schwer nachvollziehbar, und auch nicht erfüllbar da sich mein Vermieter nich davon abbringen läßt dieses Haus abzureißen. Aber vielleicht gibt es doch ein paar wenige Menschen, die mich verstehen, ähnlich denken wie ich. Ich hoffe nun sehr für den Neuanfang, den ich  machen muß die richtigen Entscheidungen zu treffen. Bin deshalb jetzt schon sehr neugierig auf die Kommentare die mich erreichen!

Das Haus in dem ich lebe

 

 

 

Es ist nicht irgendein Haus,

das Haus in dem ich lebe.

Es ist, 48 Jahre, Zeit meines Lebens, mein Zuhause,

das Haus in dem ich lebe.

Es ist mein Wunsch, mein Lebenstraum,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe.

Es ist nicht möglich, mit einem normalen Arbeitergehalt,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe.

Mein Lebenstraum, das Haus zu erhalten soll kein Wunsch mehr bleiben.

Dieses Haus soll auch für den Rest meines Lebens mein Zuhause sein

Verstehst Du also meinen Wunsch, meinen Lebenstraum,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe?

Hast Du die Möglichkeit mir zu helfen,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe?

Dann unterstütze mich bei meinem Vorhaben,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe!

Mit Geld-, Materialspenden und guten Ratschlägen,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe.

Im letzten Vers möchte ich ganz herzlich Danken,

allen lieben Menschen, die mir helfen,

zu erhalten,

das Haus in dem ich lebe.

Herbstbild rückwärtige Sicht

Winterbild rückwärtige Sicht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helga Tröger